2016 Heinrich Zschokke in Stans — Im Dialog mit einem Gestalter der modernen Schweiz

Zurück zum Archiv

20. März bis 20. November 2016
Salzmagazin, Stansstaderstr. 23, 6370 Stans
Öffnungszeit während einer Sonderausstellung. Die Dauerausstellung wird von November bis März auf Anfrage geöffnet.
Eröffnung: 19.03.2016

Heinrich Zschokke in Stans

Die Ausstellung wird verlängert bis zum 20.11.2016

Heinrich Zschokke (1771-1848) war eine Persönlichkeit von seltener Vielseitigkeit. Als Schriftsteller, Wissenschaftler und Staatsdiener wirkte er im Sinne der Aufklärung und des Liberalismus. Er kam 1795 auf einer Europariese in die Schweiz - und blieb. 1798 trat er in die Dienste der Helvetischen Republik. Die Regierung schickte den jungen Dichter und Kulturfunktionär 1799 als Kommissär ins verheerte Stans. Hier musste Zschokke sich Vertrauen erwerben und Respekt verschaffen. Die Zeit als Regierungsbeamter in der vom Krieg heimgesuchten Innerschweiz prägte ihn für sein ganzes Leben. Aus dem Dichter wurde ein Staatsmann.
Der aus Magdeburg stammende Volksaufklärer Heinrich Zschokke ist heute fast in Vergessenheit geraten - trotz seiner Bedeutung für die Entstehung der modernen Schweiz. Das Nidwaldner Museum zeigt eine Ausstellung des Stadtmuseums und des Forums Schlossplatz Aarau, die verschiedene Facetten dieser vielschichtigen Persönlichkeit beleuchtet. Eine davon ist eng mit Nidwalden verbunden.

Flyer zur Ausstellung

Zurück zum Archiv

Kalender
X

Kalender

13. Dezember 2017
18.30 Uhr

Sammelstelle archithese - Samuli Blatter, Katalin Deér, Gregor Eldarb, Sophie Nys

Öffentliche Führung

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

31. Januar 2018
18.30 - 19.30 Uhr

Sammelstelle archithese – Samuli Blatter, Katalin Deér, Gregor Eldarb, Sophie Nys

Podium

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

2. Februar 2018
20.00 Uhr

Sammelstelle archithese - Samuli Blatter, Katalin Deér, Gregor Eldarb, Sophie Nys

Lecture Performance

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans