Kalender

25. September 2019, 18.30 Uhr
Salzmagazin, Stansstaderstr. 23, Stans

Jäger, Tiere, Wilderer

Schlaglicht-Rundgang

Am 25. September findet in der Ausstellung "Jäger, Tiere, Wilderer – Handwerk und Legenden" ein Schlaglichtrundgang mit Dr. Michael Blatter, Historiker und Autor des Buches "Doppelmord auf der Gruobialp" statt. In den Schlaglicht-Rundgängen erörtern und kommentieren Expertinnen und Experten aus der Kunst oder dem kulturhistorischen Bereich Themen und Objekte aus den Ausstellungen des Nidwaldner Museums. Ihre Sichtweisen eröffnen neue Perspektiven auf die Exponate.

Jagen und Wildern gehören zu den ältesten Tätigkeiten der Menschheit. Wir jagen seit Jahrtausenden und wir tun es noch immer. Oder ist es ein Zufall, dass wir im Alltag immer wieder "Schnäppchenjägern", "Headhuntern" oder Sammlern auf ihrer "Pirsch" begegnen? Gleichzeitig sind Jagen und Wildern, diese ungleichen Geschwister, in Nidwalden präsent wie in kaum einem anderen Schweizer Kanton. Wilderergeschichten und -legenden gehören zu seinem kulturellen Erbe, seit langem werden sie aufgeschrieben und veröffentlicht, in Volkstheatern aufgeführt und von Generation zu Generation weitererzählt.

Wildern war Ende des 19. Jahrhunderts nach der Einführung des ersten Jagdgesetzes die Antwort einzelner Nidwaldner Jäger auf die behördliche Einschränkung. Der Wolfenschiesser Wilderer Adolf Scheuber erschoss im Oktober 1899 den Obwaldner Wildhüter Werner Durrer und dessen Sohn Joseph als sie ihn auf frischer Tat ertappten.  Ein Ereignis, das sich genau in dieser Zeit des Umbruchs abspielte. Der bis heute unvergessene Mord wird in verschiedenen Versionen erzählt und wirft bis immer noch Fragen auf. Michael Blatter präsentiert in seinem Buch "Doppelmord auf der Gruobialp" die Aktenlage zum "Fall Scheuber". Er beschreibt die damaligen gesellschaftlichen Umstände und die persönliche Beziehung der Protagonisten. Im Schlaglichtrundgang durch die aktuelle Ausstellung erzählt Michael Blatter, welche Auswirkungen der Mord hatte und wie mit dem Verbrechen bis heute umgegangen wird. Der Schlaglichtrundgang wird von Carmen Stirnimann, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Nidwaldner Museum, moderiert.

27. September 2019, ab 18.30 Uhr
Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

Rudolf Blättler

Eröffnung


Programm
19.00 Uhr: Begrüssung durch Stefan Zollinger, Vorsteher Amt für Kultur / Leiter Nidwaldner Museum; Ausstellungseinführung durch Patrizia Keller, Kuratorin.
Im Anschluss findet ein öffentliches Vernissage-Essen im Museum statt.

6. Oktober 2019, 11 Uhr
Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

Festung Fürigen von 1941 bis Heute

Öffentliche Führung

Seit April 2018 präsentiert das Nidwaldner Museum in der Festung Fürigen eine neu konzipierte Dauerausstellung.
Hinter den schroffen Felswänden des Bürgenbergs bei Stansstad versteckt sich die Festung Fürigen. Erbaut während des Zweiten Weltkriegs, war sie Teil des Reduits, der damaligen Verteidigungsstrategie der Schweizer Armee. Im Falle eines Angriffs
hätte das Artilleriewerk mit seinen zwei Kanonen dazu beitragen sollen, einen deutschen Vormarsch in die Alpenregion abzuwehren. Auch im Kalten Krieg blieb die Festung in Betrieb, wenn auch auf neue Bedrohungsszenarien aus gerichtet. Letztmals zogen 2009 Männer – nun als Soldaten verkleidet – für eine Reality-Show des Schweizer Fernsehens in den Stollen. Als Museum kann die Festung seit 1991 erkundet werden.

Die aktuelle Ausstellung richtet den Blick auf die Festung und ihr Abwehrkonzept. Sie thema tisiert die gesellschaftlichen Entwicklungen der Region und zeigt das Leben und den Alltag der Männer, die in Fürigen bis in die 1980er Jahre ihren Dienst leisteten. Ein audiovisueller Rundgang führt durch den äusseren Stollen, zu den Geschützständen und schliesslich in den Unterkunftsbereich. Hier
wurde gegessen und geschlafen. Was hat die Festungssoldaten während des mehrwöchigen Aufenthalts im Berg beschäftigt? Welche Sorgen drückten
und plag ten sie? Was schrieben sie ihren Lieben nach Hau se? Erleben Sie hautnah ein Stück Schweizer Geschichte und erkunden Sie die geheime Welt im Felsen!

23. Oktober 2019, 18.30 Uhr
Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

Rudolf Blättler

Schlaglicht-Rundgang

Schlaglicht-Rundgang druch die Ausstellung mit Hilar Stadler, Leiter Museum im Bellpark Kriens und Bettina Thommen, Nidwaldner Museum.

10. November 2019, ab 13.00 Uhr
Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

Rudolf Blättler

Familiensonntag

Familiensonntag mit offenem Atelier

13. November 2019, 18.30 Uhr
Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

Rudolf Blättler

Führung

Rundgang durch die Ausstellung mit Rudolf Blättler und Patrizia Keller.

27. November 2019, 18.30 Uhr
Salzmagazin, Stansstaderstr. 23, Stans

Mutig, trotzig, selbstbestimmt - Nidwaldens Weg in die Moderne

Schlaglicht-Rundgang

Weitere Angaben folgen...

15. Januar 2020, 18.30 Uhr
Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

Rudolf Blättler

Schlaglicht-Rundgang

Schlaglicht-Rundgang durch die Ausstellung mit Lena Friedli, Kuratorin und Kulturwissenschaftlerin, Aarau, und Patrizia Keller.
Kalender
X

Kalender

25. September 2019
18.30 Uhr

Jäger, Tiere, Wilderer

Schlaglicht-Rundgang

Salzmagazin, Stansstaderstr. 23, Stans

27. September 2019
ab 18.30 Uhr

Rudolf Blättler

Eröffnung

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

6. Oktober 2019
11 Uhr

Festung Fürigen von 1941 bis Heute

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

23. Oktober 2019
18.30 Uhr

Rudolf Blättler

Schlaglicht-Rundgang

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

10. November 2019
ab 13.00 Uhr

Rudolf Blättler

Familiensonntag

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

13. November 2019
18.30 Uhr

Rudolf Blättler

Führung

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

27. November 2019
18.30 Uhr

Mutig, trotzig, selbstbestimmt - Nidwaldens Weg in die Moderne

Schlaglicht-Rundgang

Salzmagazin, Stansstaderstr. 23, Stans

15. Januar 2020
18.30 Uhr

Rudolf Blättler

Schlaglicht-Rundgang

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans