A.6 Das Denkmal als Kunstwerk —
Kunstgeschichtliche Aspekte

Zurück zur Übersicht

© Markus Antonini, www.stuckatura-antonini.ch
© Markus Antonini, www.stuckatura-antonini.ch

Das von Ferdinand Schlöth aus einem einzigen Block Carrara-Marmor gehauene Denkmal dominiert den Stanser Dorfplatz. Stilistisch lässt es sich dem Neoklassizismus zuordnen. So erinnert die regelmässige, fast symmetrische Form des Winkelried-Denkmals an berühmte Figurengruppen aus der klassischen Antike, der Zeit der Griechen und Römer. Der in Rom arbeitende Bildhauer Schlöth nahm den Stil des klassischen Altertums als Vorbild und ahmte ihn nach, ohne ihn dabei zu kopieren (vgl. Das Denkmal im jungen Bundesstaat).

Das Winkelried-Denkmal stellt gemäss der klassizistischen Idee einen Augenblick, einen Heldengestus in einer harmonischen Dreiecksfigur dar (vgl. Denk’ mal - Was das Denkmal erzählt) Winkelried ist im Augenblick seines Todes nicht mit einem schmerzverzerrten Gesicht dargestellt. Diesen Moment hat uns der Künstler erspart, er zeigt den Helden im «Augenblick des Ertragbaren» und Erhabenen.

Die Figurengruppe steht in einer von Ferdinand Stadler konzipierten Halle aus grossen Sandsteinblöcken. Das neugotische Gewölbe mit den Spitzbögen erinnert an den Chor einer Kirche oder Kapelle und verleiht der Halle somit eine sakrale Aura. Zusammen mit dem mittelalterlich anmutenden Zinnengiebel und dem ruhig dahinplätschernden Löwenkopfbrunnen verweist das Ensemble in historisierender Manier auf das Mittelalter, also auf die Zeit der Schlacht bei Sempach (vgl. Die Schlacht von Sempach und der Winkelried-Mythos).

Hier gelangen Sie zu den Unterlagen A.6.1 Denkmal als Kunstwerk_Stilkunde

Hier gelangen Sie zu den Unterlagen A.6.2 Denkmal als Kunstwerk_Carrara-Marmor

Hier gelangen Sie zu den Unterlagen A.6.3 Denkmal als Kunstwerk_Halle

Zurück zur Übersicht

Kalender
X

Kalender

6. März 2020
18.30 Uhr

Annemarie von Matt - widerstehlich

Vernissage

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

27. März 2020
18.30 Uhr

Abenteuer Amerika - Nidwaldner Pioniergeist im Dienst des Klosters Engelberg

Vernissage

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

3. April 2020
18.30 Uhr

Heepä, gigele, gäitsche - Mundart in der Deutschschweiz

Vernissage

Salzmagazin, Stansstaderstr. 23, Stans

5. April 2020
11.00 Uhr

Festung Fürigen von 1941 bis heute - Ausnahmezustand und Alltag im Berg

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

5. April 2020
14.30 - 17.00 Uhr

Heepä, gigele, gäitsche - Mundart in der Deutschschweiz

Familiensonntag

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

3. Mai 2020
11.00 Uhr

Festung Fürigen von 1941 bis heute - Ausnahmezustand und Alltag im Berg

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

6. Mai 2020
18.30 Uhr

Heepä, gigele, gäitsche - Mundart in der Deutschschweiz

Öffentliche Führung

Salzmagazin, Stansstaderstr. 23, Stans

15. Mai 2020
Nachmittag

Tagung "Charles Wyrsch"

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

7. Juni 2020
11.00 Uhr

Festung Fürigen von 1941 bis heute - Ausnahmezustand und Alltag im Berg

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

17. Juni 2020
19.00 Uhr

Heepä, gigele, gäitsche - Mundart in der Deutschschweiz

Vortrag

Salzmagazin, Stansstaderstr. 23, Stans

5. Juli 2020
11.00 Uhr

Festung Fürigen von 1941 bis heute - Ausnahmezustand und Alltag im Berg

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

2. August 2020
11.00 Uhr

Festung Fürigen von 1941 bis heute - Ausnahmezustand und Alltag im Berg

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

21. August 2020
18.30 Uhr

Philipp von Matt - Architekt BDA, Berlin

Vernissage

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

6. September 2020
11.00 Uhr

Festung Fürigen von 1941 bis heute - Ausnahmezustand und Alltag im Berg

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

17. September 2020
19.00 Uhr

Heepä, gigele, gäitsche - Mundart in der Deutschschweiz

Salzmagazin, Stansstaderstr. 23, Stans

20. September 2020
13.00 - 17.00 Uhr

Familiensonntag

Rätselrundgang

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

25. September 2020
18.30 Uhr

Nathalie Bissig

Vernissage

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

4. Oktober 2020
11.00 Uhr

Festung Fürigen von 1941 bis heute - Ausnahmezustand und Alltag im Berg

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

28. Oktober 2020
19.00 Uhr

Heepä, gigele, gäitsche - Mundart in der Deutschschweiz

Die Gebirgspoeten - Radio Alpin

Literaturhaus, Alter Postplatz 3, Stans

1. November 2020
13.00 - 17.00 Uhr

Nathalie Bissig

Familiensonntag

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans