Jahresprogramm 2022

Hier gelangen Sie zum Jahresprogramm 2022 (pdf)

Mit seiner Sammlung von Kunstwerken und kulturhistorischen Objekten dokumentiert das Nidwaldner Museum die Kunst- und Kulturgeschichte des Kantons Nidwalden. In drei Dauerausstellungen und jährlich drei bis vier Wechselausstellungen stehen jeweils ausgewählte Nidwaldner Themen im Mittelpunkt. Das Nidwaldner Museum ist ein kantonales Museum und besteht
aus drei Häusern:

Winkelriedhaus und Pavillon
Das Winkelriedhaus ist das Haupthaus des Museums. In diesem alten Patrizierhaus ist mit Nachhall und Witterung eine Dauerausstellung zu sehen, die mit Werken aus der Kunstsammlung des Kantons in die Kunst- und Kulturgeschichte der Region einführt. Im Pavillon im Garten werden verschiedene Wechselausstellungen
gezeigt, oft mit Kunstschaffenden, die einen Bezug zu Nidwalden herstellen oder für die Region von Bedeutung sind.

Salzmagazin
Das Salzmagazin liegt zentral bei der Talstation der Stanserhorn-Bahn und ist das eigentliche Ursprungshaus des Nidwaldner Museums. Heute beherbergt es das Museum für Geschichte. Die Dauerausstellung Mutig, trotzig, selbstbestimmt. Nidwaldens Weg in die Moderne gibt einen Einblick in die besondere Geschichte
des Kantons. Eine Wechselausstellung beleuchtet jedes Jahr zusätzlich ein ausgewähltes Nidwaldner Thema.

Festung Fürigen
Die Festung Fürigen an der Strasse von Stansstad nach Kehrsiten ist seit 1991 ein Museum. Die Dauerausstellung präsentiert die ehemals geheime Originalausstattung und führt ein in die Zeit des Zweiten Weltkriegs und des Kalten Kriegs.

Kalender
X

Kalender

10. Dezember 2022
15 Uhr

♥ NIDWALDEN. Objekte erzählen die Geschichten eines Kantons

weihnachtliche Führung

Salzmagazin, Stansstaderstr. 23, Stans

11. Januar 2023
18.30 Uhr

♥ NIDWALDEN. Objekte erzählen die Geschichten eines Kantons

Führung

Salzmagazin, Stansstaderstr. 23, Stans